Home » Studiengänge Master

Studiengänge Master

Master Agrarwissenschaften

Der Masterstudiengang Agrarwissenschaften bietet eine exzellente, forschungs- und methodenorientierte Ausbildung. Er richtet sich an Studierende mit hohem Leistungspotential und vertieftem Interesse an agrarwissenschaftlichen Fragestellungen.

Zu Studienbeginn wählen die Studierenden eine der Schwerpunktrichtungen Agrobiowissenschaften Tier, Agrobiowissenschaften Pflanze, Agrarökosystemwissenschaften und Agrarökonomie und Agribusiness. Es besteht die Möglichkeit – den individuellen Berufs- und Qualifikationszielen entsprechend – sich auf die gewählte Richtung zu spezialisieren oder eine breitere Ausbildung durch die Kombination dieser Bereiche anzustreben.

 

Master Agrarmanagement

Im Masterstudiengang Agrarmanagement werden auf der Grundlage agrobiowissenschaftlicher, agrarökonomischer und agrartechnischer Kenntnisse Managementkompetenzen im Bereich der landwirtschaftlichen Produktionsprozesse vermittelt.

Das innovative Konzept „Studieren in Produktlinien“ verleiht dem Masterstudiengang Agrarmanagement ein Alleinstellungsmerkmal und entspricht den Anforderungen einer berufsfeldorientierten akademischen Ausbildung.

Die im Studiengang vermittelten Managementfähigkeiten und -kompetenzen beziehen sich sowohl auf ökonomische Aspekte der Prozessketten als auch auf das Management natürlicher Ressourcen, wie zum Beispiel das Nährstoffmanagement und das Herdenmanagement.

 

Master Gartenbaumanagement

Das Masterprogramm hat das Ziel künftigen Fach- und Führungskräften in den vielfältigen Unternehmen gartenbaulicher Wertschöpfungsketten, Methoden- und Managementkompetenzen zu vermitteln. Die Wertschöpfungskettenorientierung des Master Gartenbaumanagement ist als weitgehendes Alleinstellungsmerkmal zu werten.

Durch die Grundlagenorientierung der TUM und die Anwendungsorientierung der HSWT in Forschung und Lehre wird ein abgestimmtes und sich ergänzendes Curriculum angeboten.  Es erlaubt eine den Berufszielen entsprechende Spezialisierung und Profilbildung und bietet ein hohes Maß an individuellen Entwicklungsmöglichkeiten.

Der Masterstudiengang richtet sich an Studierende mit einem qualifizierten Bachelorabschluss in einem den Life Sciences zuzuordnenden Studiengang, in dem sie für das Hortibusiness relevante grundlegende betriebswirtschaftliche, produktionstechnische bzw. biologische Kompetenzen erworben haben.

 

Master Horticultural Science

Der internationale Masterstudiengang „Horticultural Science“ wird in einem Forschungsnetzwerk von fünf europäischen Universitäten angeboten.

Der Masterstudiengang Horticultural Science kann im Wintersemester begonnen werden und ist für eine Regelstudienzeit von 4 Semestern konzipiert.

Das erste Semester ist an allen beteiligten Universitäten soweit möglich einheitlich konzipiert, stark naturwissenschaftlich ausgeprägt und wird am „Heimatstandort“ abgelegt. Es schafft für die Studierenden einheitliche fachliche Startbedingungen auf hohem Niveau. Danach folgen zwei international ausgerichtete Fachsemester mit einem sehr breiten Angebot an Wahlpflichtfächern. Diese Module werden im Anschluss an das jeweilige Semester studienbegleitend geprüft. Das vierte Semester ist ein Forschungssemester, das der Anfertigung der Masterarbeit dient und mit einem Kolloquium abgeschlossen wird.

 

Life Science Economics and Policy

Commencing for the first time in the winter semester of 2013, will be the newly launched Master’s program in Life Science Economics and Policy. Global challenges like food security, climate change, environmental degradation, and the growing demand for energy, food and raw materials are current topics requiring innovative solutions with appropriate regulatory frameworks and policies. Accordingly, this program integrates issues of economics and policy with the life sciences, and equips graduates with in-depth knowledge to work on, inter alia, these important societal challenges.

 

Master Nachwachsende Rohstoffe

Der Masterstudiengang dauert vier Semester und bietet eine forschungsnahe, umfassende und exzellente Ausbildung im Bereich Nachwachsender Rohstoffe. Dabei wird im Rahmen von vier Schwerpunkten beginnend bei den Anbausystemen, über die Energetische und die Stoffliche Nutzung bis zur Ökonomie die  gesamte Wertschöpfungskette Nachwachsender Rohstoffe betrachtet. Die Aktualität der Inhalte ist durch die Nähe zur Forschung am Wissenschaftszentrum Straubing sichergestellt. Aufbauend auf einen breiten Überblick erlaubt die Wahl eines Studienschwerpunkts eine individuelle Profilbildung. Damit Sie den richtigen Studienschwerpunkt und die dazugehörenden komplementären Module belegen, stehen Ihnen Mentoren zur persönlichen Gestaltung des Studiums beratend zur Seite.